Robyn Bennett

 

 

Robyn Bennett – Vocals
Ben van Hille – Posaune
Julien Omé - Gitarre
Julien Audigier - Drums
Gino Chantoiseau – Kontrabass
Xavier Sibre - Saxophon



Jazz & Soul

 

       

 

http://www.robynbennett.com

  
Das neue Album "Glow" erscheint am 15.03.2019!

Wie die Musik, die sie schreibt und singt, ist Robyn Bennett ein energischer Energiebündel mit großer künstlerischer Sensibilität. Die US-amerikanische Sängerin mit Wahlheimat in Frankreich trägt ihre ansteckende Musik, eingängige Melodien und berührenden Texte mit ihrer außergewöhnlichen Stimme in die Welt, kraftvoll und sinnlich zugleich. Ihr neues Album „Glow“ besteht aus zwölf Tracks, die Sie mit ihrem instinktiven Groove verführen werden. Auf dieser musikalischen Reise, die am Rande von Jazz, Swing und Soul entlangführt, gelingt es Robyn, das Genre mit Raffinesse und Modernität zu erneuern.
 
„Glow“ wurde auf einer Veranda in Algiers Point, New Orleans, konzipiert und neun Monate später in Paris an der Rue du Faubourg Saint Denis geboren. Robyn Bennett und Ben van Hille beginnen mit dem Schreiben, Aufnehmen und Dokumentieren ihrer Eindrücke während eines einmonatigen Aufenthalts in der Stadt am Mississippi, indem sie die Geräusche, Sehenswürdigkeiten, Gerüche und Vibrationen des Big Easy aufnehmen.  Sie entdecken den gemeinsamen Wunsch, zu ihren Wurzeln zurückzukehren, gemeinsam Musik zu machen, die aus der Seele spricht und im Ohr des Hörers authentisch klingt.  "Dort Menschen zu sehen und zu hören, die jeden Abend auf der Bühne alles geben, die verwundbar sind, an die Kraft der Musik glauben und Tag für Tag hart arbeiten, um Menschen zu verbinden, nun, das ist eine ziemlich inspirierende Sache.“, sagt Robyn.

Zurück in Paris schließen Robyn und Ben die Arbeit an den Kompositionen zu „Glow“ ab, nutzen ihre Erfahrungen, schreiben, was ihnen am Herzen liegt.  Sie beschließen, frischen Wind in ihre Band zu bringen, indem sie eine neue Rhythmusgruppe einrichten: Davy Honnet, ein junger französischer Schlagzeuger, bringt Modernität und Drive; Julien Omé, der aus dem Bereich Rock/Folk kommt, fügt neue Tiefe und Klänge hinzu; der Mauritier Gino Chantoiseau und sein Kontrabass schaffen eine solide Basis; und die Keyboards von Laurian Daire vervollständigen die Rhythmusgruppe und verleihen der Band eine ganz neue Dimension. Die explosive Bläserabteilung besteht aus Xavier Sibre am Saxophon und Ben van Hille an der Posaune, der auch der Arrangeur der Band ist.
 
Mit dem starken Wunsch, den Aufnahmeprozess im Vergleich zu den beiden vorherigen Alben der Band auf die nächste Stufe zu heben, beschließen sie, im Question de Son-Studio in Paris aufzunehmen, wobei Frédéric Vectol (Babyshambles, Gregory Porter, Elliot Murphy) für die Aufnahme und den Mix verantwortlich ist.  Die Magie ist sofort präsent und das Ergebnis entspricht all ihren Erwartungen und mehr.  Robyn kann mit ihren eigenen Worten am besten die Essenz von Glow beschreiben: "Das ist wirklich eine Herzensangelegenheit.  Das sind die Songs, die ich schon immer schreiben wollte und jetzt kann ich es endlich. Wenn du mit jemandem zusammen bist und er dir einfach das Gefühl gibt, dass alles möglich ist, dass du sagen und tun kannst, was du immer wolltest. Du kannst einfach du selbst sein, und es gibt nichts Schöneres als das. Nun, genau das ist "Glow". "
 
  

Das neue Album "Glow" erscheint am 15.03.2019!

Robyn Bennett wuchs als Tochter von Universitätsprofessoren in Pennsylvania (USA) auf. Musik und Tanz waren schon immer ein großer Teil ihres Lebens. Sie begann bereits mit 3 Jahren mit Jazz- und Ballettunterricht, Klavierunterricht kam im Alter von  6 Jahren, Trompete mit 10 hinzu, und sie sang regelmäßig in verschiedenen Chören. Ihre frühen Einflüsse waren vielseitig, darunter Frank Sinatra, Michael Jackson, Ray Charles, Fleetwood Mac, Harry Connick Jr., Ella Fitzgerald, Willie Nelson, Billy Holiday und Billy Joel.

Robyns Liebe zur Musik, zum Tanz und zur Bühne führte sie zum Musical, wo sie in Produktionen von West Side Story, Carousel und South Pacific spielte. Nach der High School verließ sie ihre kleine, ländliche Stadt und ging an die New York University, wo sie zwei Jahre lang Musiktheater studierte. Nachdem sie es schwer hatte, in der Großstadt das Gleichgewicht zu finden und die Ruhe und Weite außerhalb der des Trubels vermisste, setzte sie ihr Studium am renommierten Vassar College fort, das sie 2001 mit einem Bachelor of Arts abschloss.

Robyn, die sich schon immer von Frankreich und der französischen Kultur angezogen gefühlt hatte, packte ihre Taschen und ging nach Paris, um an der Sorbonne einen Master in französischer Literatur zu absolvieren. Im Jahr 2006 ließ sie sich endgültig in Paris nieder und ein neues Abenteuer begann. Sie wurde Tanzkapitänin der Besetzung des Musicals Cabaret (Dir. Sam Mendes), das 2 Jahre lang am berühmten Folies Bergère Theater spielte.

Während dieser Produktion traf Robyn den Posaunisten Ben van Hille. Die Chemie, die zwischen ihnen herrschte, war augenblicklich spürbar. Die Energie und Emotionalität, die sie auf der Bühne teilten, war ansteckend, und so beschlossen sie, gemeinsam Musik zu machen.  Nach zwei selbst produzierten Alben, die größtenteils aus Jazzstandards bestanden, haben sie ihre Songwriting-Fähigkeiten zusammengetragen, um im Jahr 2013 mit „The Wait“ ihr erstes Album mit selbstgeschriebenen Songs zu kreieren. Das Album wurde ein echter Erfolg, und das Nachfolgeralbum „The Song is You“ (2016) knüpfte daran nahtlos an.

 

 
  

“Eine machtige, sinnliche Stimme” Le Parisien

„Ansteckende Musik“ Europe 1

„eine mitreißende Melange aus Jazz, Swing, Rock, Pop, Soul und Funk. Die als Hauptdarstellerin mehrerer Musicals erfahrene Sängerin verfügt über eine kraftvolle Stimme und eine überaus dynamische Ausstrahlung. […] Musik, die mit ihrer ungezwungenen Art und Power für gute Laune sorgt.“ Jazzpodium

„Ein prima Stimmungsaufheller!“ Jazzthetik

„Diese Frau ist die pure Power“ Express Köln

"Der Mix aus Rock und Swing, Soul und Funk mit musikalischer Energie ist ansteckend." Pinneberger Tagesblatt

"Robyn Bennett & Bang hinterließen mit ihrem starken Auftritt in [Vechta] bleibenden Eindruck." Oldenburgische Volkszeitung

"Die amerikanische Sängerin und ihre Band Bang Bang schaffen es, den Bogen vom New-Orleans-Blues bis zum Chanson zu schlagen - mit einer Leichtigkeit, als wäre es selbstverständlich. Der Kontrabass setzt knackige Akzente, Posaune und Saxofon kommen auf den Punkt.
Mal dominiert der Jazz wie beim schwelgend-ruhigen "Give It Time", mal der Funk ("Everyday")."
General Anzeiger Bonn

„Zahlreiche musikalische Einflüsse werden in den Songs verarbeitet, doch diese klingen nie überladen. Im Gegenteil: Vielmehr entsteht so unterm Strich ein ganz eigener Sound, den man derart nicht so oft hört. Die Titel gehen nicht nur ins Ohr, sondern fordern den Hörer manchmal zum Tanzen auf oder verursachen einfach nur Gänsehaut.“ Aachener Nachrichten

„Mitreißende Gute-Laune-Musik“ Cuxhavener Nachrichten

„Was Robyn Bennett & Bang Bang spielen, das muss allen gefallen, die Swing in seiner aktuellen Spielart mögen und Pop nicht meiden. Das Album „The Song Is You“ bringt intelligente, dynamische Musik, getragen von der Stimme der in Paris lebenden Amerikanerin. Befeuert werden die Songs der Band […] immer mit ansteckender, positiver Energie und viel Jazz-Feeling.“ Landeszeitung für die Lüneburger Heide

“The Song Is You” punktet mit eingängigen, radiochartstauglichen Hits, die das gesamte Spektrum von Jazz, Pop, Rock bis hin zum Soul abdecken. Mainstream-Musik, die im Nu für gute Laune sorgt und extrem tanzbar ist.“ MoX

 

 
  
Das neue Album "Glow" erscheint am 15.03.2019!

Wie die Musik, die sie schreibt und singt, ist Robyn Bennett ein energischer Energiebündel mit großer künstlerischer Sensibilität. Die US-amerikanische Sängerin mit Wahlheimat in Frankreich trägt ihre ansteckende Musik, eingängige Melodien und berührenden Texte mit ihrer außergewöhnlichen Stimme in die Welt, kraftvoll und sinnlich zugleich. Ihr neues Album „Glow“ besteht aus zwölf Tracks, die Sie mit ihrem instinktiven Groove verführen werden. Auf dieser musikalischen Reise, die am Rande von Jazz, Swing und Soul entlangführt, gelingt es Robyn, das Genre mit Raffinesse und Modernität zu erneuern.
 
„Glow“ wurde auf einer Veranda in Algiers Point, New Orleans, konzipiert und neun Monate später in Paris an der Rue du Faubourg Saint Denis geboren. Robyn Bennett und Ben van Hille beginnen mit dem Schreiben, Aufnehmen und Dokumentieren ihrer Eindrücke während eines einmonatigen Aufenthalts in der Stadt am Mississippi, indem sie die Geräusche, Sehenswürdigkeiten, Gerüche und Vibrationen des Big Easy aufnehmen.  Sie entdecken den gemeinsamen Wunsch, zu ihren Wurzeln zurückzukehren, gemeinsam Musik zu machen, die aus der Seele spricht und im Ohr des Hörers authentisch klingt.  "Dort Menschen zu sehen und zu hören, die jeden Abend auf der Bühne alles geben, die verwundbar sind, an die Kraft der Musik glauben und Tag für Tag hart arbeiten, um Menschen zu verbinden, nun, das ist eine ziemlich inspirierende Sache.“, sagt Robyn.

Zurück in Paris schließen Robyn und Ben die Arbeit an den Kompositionen zu „Glow“ ab, nutzen ihre Erfahrungen, schreiben, was ihnen am Herzen liegt.  Sie beschließen, frischen Wind in ihre Band zu bringen, indem sie eine neue Rhythmusgruppe einrichten: Davy Honnet, ein junger französischer Schlagzeuger, bringt Modernität und Drive; Julien Omé, der aus dem Bereich Rock/Folk kommt, fügt neue Tiefe und Klänge hinzu; der Mauritier Gino Chantoiseau und sein Kontrabass schaffen eine solide Basis; und die Keyboards von Laurian Daire vervollständigen die Rhythmusgruppe und verleihen der Band eine ganz neue Dimension. Die explosive Bläserabteilung besteht aus Xavier Sibre am Saxophon und Ben van Hille an der Posaune, der auch der Arrangeur der Band ist.
 
Mit dem starken Wunsch, den Aufnahmeprozess im Vergleich zu den beiden vorherigen Alben der Band auf die nächste Stufe zu heben, beschließen sie, im Question de Son-Studio in Paris aufzunehmen, wobei Frédéric Vectol (Babyshambles, Gregory Porter, Elliot Murphy) für die Aufnahme und den Mix verantwortlich ist.  Die Magie ist sofort präsent und das Ergebnis entspricht all ihren Erwartungen und mehr.  Robyn kann mit ihren eigenen Worten am besten die Essenz von Glow beschreiben: "Das ist wirklich eine Herzensangelegenheit.  Das sind die Songs, die ich schon immer schreiben wollte und jetzt kann ich es endlich. Wenn du mit jemandem zusammen bist und er dir einfach das Gefühl gibt, dass alles möglich ist, dass du sagen und tun kannst, was du immer wolltest. Du kannst einfach du selbst sein, und es gibt nichts Schöneres als das. Nun, genau das ist "Glow". "
 
 

 

   show / download

 

   show / download

Technical Rider 
Download 

 

 

 On Tour

21.09.2019 - Bad Homburg - Jazzfestival
06.04.2019 - Rietberg - Cultura
11.11.2018 - Fürstenwalde - Jazzfestival
10.11.2018 - Hannover - Jazz Club
24.08.2018 - Luxemburg - City Festival
21.07.2018 - CH-Dübendorf - Private Company Event
02.06.2018 - Hannover - Jazz Club Sommerfest, Open Air
25.05.2018 - Staufen - Wein & Musik Festival
23.01.2018 - Freiburg - Kulturbörse
14.01.2018 - Cuxhaven - Jazz und Folk Cuxhaven e.V.
13.01.2018 - Minden - Jazzclub
24.11.2017 - F-Firminy - Theatre le Majestic
17.11.2017 - Vechta - Gulfhaus
09.09.2017 - Traisen - Weingut Dr. Crusius
12.08.2017 - N-Haugesund - Sildajazz Festival
11.08.2017 - N-Haugesund - Sildajazz Festival
09.08.2017 - F-Saint-Quay-Portieux - Place aux Artistes
07.08.2017 - F-Arzon - Festival d'ete
25.07.2017 - F-Mandelieu-La-Napoule - Fete d'ete
22.07.2017 - F-Jonzac - Festival Drole de Rue
08.07.2017 - F-Nuits-St-Georges - Sons d'Une Nuite d'Ete
04.07.2017 - F-Paris - Mona Bismarck American Center
12.05.2017 - Wolfsburg - Movimentos Festival
29.04.2017 - UK-Ipswich - New Wolsey Theatre
09.04.2017 - MA-Casablanca - Jazzablanca
08.04.2017 - MA-Casablanca - Jazzablanca
02.04.2017 - F-Hirson - Jazz a Hirson, Salle l'Eden
 

 Video

EPK zum kommenden Album "GLOW"