Suzanne Vega

 

 



Singer & Songwriter

 

       

 

http://www.suzannevega.com/

  

Suzanne Vega im Sommer 2016 bei ausgewählten Festivals

Köln – „Tales From the Realm of the Queen of Pentacles“ lautet der mystische Titel von Suzanne Vegas letztem Album und versammelt zehn neue Songperlen der großartigen Singer-Songwriterin. Letztes Jahr stellte Suzanne Vega das Album live auf Tour vor. Die Reaktionen beim Publikum und der Presse waren schlichtweg begeistert: „Das lange Warten hat sich gelohnt! Dieses Konzert wird als eines der eindrucksvollsten des Jahres in Erinnerung bleiben“ schwärmt die Kölnische Rundschau. Auch diesen Sommer kommt Suzanne Vega für einige Auftritte wieder nach Deutschland, um ihre Fans mit wunderbaren Konzertabende zu verzaubern.

Auf „Tales from…“. erarbeitete Suzanne Vega ein Jahr lang mit einem illustren Musikerkreis wie Tony Levin (Peter Gabriel), Larry Campbell (Bob Dylan), Sterling Campbell (David Bowie, B52s) und Gerry Leonard (u.a. David Bowies langjähriger Musical Director) kompakte Geschichten, die sie in gewohnter Manier zu großartigen Songs veredelt. Gemeinsam mit Gerry Leonard präsentierte sie auf ihren vergangenen Tourneen immer wieder eine Auswahl der Songs auch vor Live-Publikum, um so immer noch an der perfekten Umsetzung der einzelnen Songs weiterzuarbeiten. „Jeden Abend arbeiteten Gerry und ich an den Songs, feilten am Text, den Melodien, den Noten, sogar dem Tempo. Dadurch wurde das ganze Album sehr warm und erdig“ so die Sängerin über die gemeinsame Arbeit. Doch das Album dürfte auch einige Überraschungen bieten, denn Suzanne Vega sampelt im Song „Don’t Uncork What You Can’t Contain“ auch 50 Cents‘ Hit „Candy Shop“ …. 

Und die deutsche Presse ist immer wieder begeistert, wenn Suzanne Vega sich die Ehre gibt und ihre Hits live darbietet. Denn Suzanne Vega ist eine der bekanntesten Singer-Songwriterinnen überhaupt. Und eine der wenigen, die sich seit Jahrzehnten permanent weiterentwickelt, wunderbare Songperlen mit hintergründigen Texten komponiert und dabei das Talent hat, Melodien zu schaffen, die gleichzeitig einzigartig und unvergänglich zu sein scheinen.: „Es ist eine wunderbare Magie, die Suzanne Vegas Konzerte noch um ein Vielfaches aufregender macht als ihre Platten. So auch diesmal“ (Tagesspiegel), „Suzanne Vega verzaubert ihre Fans. Begeisterter Applaus für ein herausragendes Konzert.“ (Rheinische Post), „Ein Mikrophon und eine Stimme, das reicht“ (Fränkischer Tag).

 
  

Suzanne Vega im Sommer 2016 bei ausgewählten Festivals

Köln – „Tales From the Realm of the Queen of Pentacles“ lautet der mystische Titel von Suzanne Vegas letztem Album und versammelt zehn neue Songperlen der großartigen Singer-Songwriterin. Letztes Jahr stellte Suzanne Vega das Album live auf Tour vor. Die Reaktionen beim Publikum und der Presse waren schlichtweg begeistert: „Das lange Warten hat sich gelohnt! Dieses Konzert wird als eines der eindrucksvollsten des Jahres in Erinnerung bleiben“ schwärmt die Kölnische Rundschau. Auch diesen Sommer kommt Suzanne Vega für einige Auftritte wieder nach Deutschland, um ihre Fans mit wunderbaren Konzertabende zu verzaubern.

Auf „Tales from…“. erarbeitete Suzanne Vega ein Jahr lang mit einem illustren Musikerkreis wie Tony Levin (Peter Gabriel), Larry Campbell (Bob Dylan), Sterling Campbell (David Bowie, B52s) und Gerry Leonard (u.a. David Bowies langjähriger Musical Director) kompakte Geschichten, die sie in gewohnter Manier zu großartigen Songs veredelt. Gemeinsam mit Gerry Leonard präsentierte sie auf ihren vergangenen Tourneen immer wieder eine Auswahl der Songs auch vor Live-Publikum, um so immer noch an der perfekten Umsetzung der einzelnen Songs weiterzuarbeiten. „Jeden Abend arbeiteten Gerry und ich an den Songs, feilten am Text, den Melodien, den Noten, sogar dem Tempo. Dadurch wurde das ganze Album sehr warm und erdig“ so die Sängerin über die gemeinsame Arbeit. Doch das Album dürfte auch einige Überraschungen bieten, denn Suzanne Vega sampelt im Song „Don’t Uncork What You Can’t Contain“ auch 50 Cents‘ Hit „Candy Shop“ …. 

Und die deutsche Presse ist immer wieder begeistert, wenn Suzanne Vega sich die Ehre gibt und ihre Hits live darbietet. Denn Suzanne Vega ist eine der bekanntesten Singer-Songwriterinnen überhaupt. Und eine der wenigen, die sich seit Jahrzehnten permanent weiterentwickelt, wunderbare Songperlen mit hintergründigen Texten komponiert und dabei das Talent hat, Melodien zu schaffen, die gleichzeitig einzigartig und unvergänglich zu sein scheinen.: „Es ist eine wunderbare Magie, die Suzanne Vegas Konzerte noch um ein Vielfaches aufregender macht als ihre Platten. So auch diesmal“ (Tagesspiegel), „Suzanne Vega verzaubert ihre Fans. Begeisterter Applaus für ein herausragendes Konzert.“ (Rheinische Post), „Ein Mikrophon und eine Stimme, das reicht“ (Fränkischer Tag).

 
  

"Aber auch neue Songs von ihrem im kommenden Herbst geplanten Album hatte Suzanne Vega im Gepäck. Mit ihrer flexiblen, fast mädchenhaften Stimme interpretierte die 57-Jährige diese Tunes mit Gespür für melodische Gestaltung und Sinn für Dramatik. Wohltuend auch die klare Artikulation, mit der sie ihre raffiniert gedrechselten Texte vortrug. Dabei sind politisch verbrämte Protestsongs nicht ihr Ding. Ihre Texte basieren meist auf Betrachtungen des eigenen Erlebens und nach innen gerichteter Selbstbeobachtung." Aargauer Zeitung

"Mit ihrer flexiblen Altstimme, mal voller Energie, mal gehaucht, interpretierte Suzanne Vega ihre Songs, die oft rhythmisch ungewöhnlich und musikalisch anspruchsvoll sind und sich gleichwohl durch wunderbare Melodien auszeichnen, von denen man viele hören möchte. [...] Ein beeindruckendes Konzert [...]." Badische Zeitung

"Bemerkenswerte Schlichtheit ist Vegas Markenzeichen: musikalisch und menschlich. Gepaart mit Intellektualität und viel Gefühl erweist sie sich dabei als wichtige Stimme. Eine Stimme, von der auch künftig noch viel zu erwarten ist." Die Oberbadische

"Gemeinsam sorgten sie für eine beseelte, zauberhafte Stimmung. Man konnte eintauschen in ein Wechselbad der Gefühle und Musikstile mystisch, tiefenentspannt, verträumt, schwärmerisch, nachdenklich, rockig, balladesk, jazzig. Die Zuschauer hielt es vor Begeisterung nicht mehr auf den Sitzen. Fünf Zugaben rangen sie Suzanne Vega ab, obwohl zwischendurch das Saallicht anging." Westdeutsche Zeitung

 
  

Suzanne Vega im Sommer 2016 bei ausgewählten Festivals

Köln – „Tales From the Realm of the Queen of Pentacles“ lautet der mystische Titel von Suzanne Vegas letztem Album und versammelt zehn neue Songperlen der großartigen Singer-Songwriterin. Letztes Jahr stellte Suzanne Vega das Album live auf Tour vor. Die Reaktionen beim Publikum und der Presse waren schlichtweg begeistert: „Das lange Warten hat sich gelohnt! Dieses Konzert wird als eines der eindrucksvollsten des Jahres in Erinnerung bleiben“ schwärmt die Kölnische Rundschau. Auch diesen Sommer kommt Suzanne Vega für einige Auftritte wieder nach Deutschland, um ihre Fans mit wunderbaren Konzertabende zu verzaubern.

Auf „Tales from…“. erarbeitete Suzanne Vega ein Jahr lang mit einem illustren Musikerkreis wie Tony Levin (Peter Gabriel), Larry Campbell (Bob Dylan), Sterling Campbell (David Bowie, B52s) und Gerry Leonard (u.a. David Bowies langjähriger Musical Director) kompakte Geschichten, die sie in gewohnter Manier zu großartigen Songs veredelt. Gemeinsam mit Gerry Leonard präsentierte sie auf ihren vergangenen Tourneen immer wieder eine Auswahl der Songs auch vor Live-Publikum, um so immer noch an der perfekten Umsetzung der einzelnen Songs weiterzuarbeiten. „Jeden Abend arbeiteten Gerry und ich an den Songs, feilten am Text, den Melodien, den Noten, sogar dem Tempo. Dadurch wurde das ganze Album sehr warm und erdig“ so die Sängerin über die gemeinsame Arbeit. Doch das Album dürfte auch einige Überraschungen bieten, denn Suzanne Vega sampelt im Song „Don’t Uncork What You Can’t Contain“ auch 50 Cents‘ Hit „Candy Shop“ …. 

Und die deutsche Presse ist immer wieder begeistert, wenn Suzanne Vega sich die Ehre gibt und ihre Hits live darbietet. Denn Suzanne Vega ist eine der bekanntesten Singer-Songwriterinnen überhaupt. Und eine der wenigen, die sich seit Jahrzehnten permanent weiterentwickelt, wunderbare Songperlen mit hintergründigen Texten komponiert und dabei das Talent hat, Melodien zu schaffen, die gleichzeitig einzigartig und unvergänglich zu sein scheinen.: „Es ist eine wunderbare Magie, die Suzanne Vegas Konzerte noch um ein Vielfaches aufregender macht als ihre Platten. So auch diesmal“ (Tagesspiegel), „Suzanne Vega verzaubert ihre Fans. Begeisterter Applaus für ein herausragendes Konzert.“ (Rheinische Post), „Ein Mikrophon und eine Stimme, das reicht“ (Fränkischer Tag).

 
 

 

 

 On Tour

13.07.2016 - Lörrach - Stimmen Festival
11.07.2016 - Wuppertal - historsiche Stadthalle
10.07.2016 - Berlin, Bernau - Inselleuchten Festival
 

 Video